Arche aktuell

Den Tod nicht einfach hinnehmen - Laatzener Kirchengemeinden erinnern mit Rettungswesten an Flüchtlinge in Seenot

Aktion Seebrücke
Foto: Schäfer

An rund einem Dutzend Kirchtürmen in Hannover hängen sie schon: 
orangefarbene Rettungswesten. Die Kirchen erinnern damit an die vielen Flüchtlinge, die in diesem Jahr bereits im Mittelmeer ertrunken sind. Die Aktion ist eine Kooperation mit dem Verein "Seebrücke", der sich für die Fortsetzung der Seenotrettung im Mittelmeer einsetzt.
Nun schließen sich auch die evangelischen Kirchengemeinden Laatzens dieser Aktion an. "Ostern bedeuted für uns Christinnen und Christen, den Tod nicht einfach hinnehmen", sagt der Rethener Pastor Jens Wening. Mit den Rettungswesten an den Kirchtürmen erinnern die Kirchengemeinden an die hunderten Toten, die in diesem Jahr bereits im Mittelmeer ertrunken sind.
"Wir zeigen unsere Solidarität mit allen Menschen, die auf ihrer Flucht in Seenot geraten, aber auch den Helfern, die sich für die Seenotrettung von Flüchtlingen einsetzen", so der Theologe weiter.
Vor der EU-Wahl am 26. Mai soll die Aktion dazu anregen, über den Umgang mit Geflüchteten, die Sicherung der EU-Außengrenzen und die Bekämpfung von Fluchtursachen ins Gespräch zu kommen.

Die Aktion begann mit einer gemeinsamen Andacht am Freitag, 3. Mai 2019 am freistehenden Kreuz vor der St.-Petri-Kirche.
Die Pastorinnen und Pastoren der Laatzener Kirchengemeinden erinnerten in einer Schweigeminute an die über 300 Toten erinnern, die seit Jahresbeginn bereits im Mittelmeer ertrunken sind. Anschließend wurde eine Rettungsweste am freistehenden Kreuz vor der Kirche befestigt. Weitere Rettungswesten wurden an den Kirchtürmen der anderen Gemeinden angebracht, so auch am Glockenturm der Arche.

Text: Pastor Jens Wening / Iris Schäfer

Pastorin Dr. Katrin Dieckow stellt sich in der Thomasgemeinde vor

Pastorin Dr. Katrin Dieckow wird neue Pastorin in der Thomas-Kirchengemeinde in Laatzen. Sie übernimmt die Stelle von Pastorin Heike Linke, die Ende Januar in den Ruhestand gegangen ist. 
Am Sonntag, 12. Mai, können Gemeindemitglieder und Interessierte aus den anderen Laatzener Gemeinden die neue Pastorin ab 10 Uhr bei einem Gottesdienst, in welchem sie ihre Aufstellungspredigt hält, kennenlernen. Danach haben die Gemeindemitglieder, die für den Kirchenvorstand wahlberechtigt sind, sechs Tage die Möglichkeit, Einwendungen gegen die Ernennung von Pastorin Dr. Dieckow zu erheben. Nach Ablauf aller zu berücksichtigenden Fristen wird das Pfarramt wohl nach den Sommerferien wieder komplett besetzt sein.

 

Stadtradeln

Wir werden 45...

Nein, natürlich nicht die Mitarbeitenden, sondern der Thomaskindergarten. Schon 45 - oder sollte ich nicht besser sagen ERST. Denn mit 45 ist man schließlich in den besten Jahren, mit viel Erfahrung, aber auch frisch und kreativ, offen für Neues, farbenfroh und vielfältig.
Und das wollen wir feiern! Ein Jubiläum ist schließlich Grund zur Freude und dankbar zu sein! 
Feiern Sie mit uns, am Samstag, dem 25. Mai. Nach dem Festgottesdienst in der Arche um 11 Uhr geht es im Kindergarten fröhlich weiter, mit Spiel, Spaß und Spannung!
Wir freuen uns über viele Gäste, jung und alt, Kinder und Eltern der vergangenen 45 Jahre, ehemalige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Praktikanten- alle, die sich uns verbunden fühlen.
Wir freuen uns auf Sie - seien Sie herzlich willkommen!

Sybille Jüppner 

Kindertisch im Gottesdienstraum

Damit auch Eltern mit ihren kleinen Kindern die Möglichkeit haben, an unseren Gottesdiensten teilzunehmen, haben wir eine Kinderecke mit Tisch, Stühlchen, Puzzles und Bilderbüchern eingerichtet und heißen damit alle Kinder in unserer Arche zu den Gottesdiensten herzlich willkommen!